Mensch & Hund
Startseite Über uns Aktivitäten 2014 Archiv Tagebuch Yvi Jana Jacky Regenbogenbrücke Rettungshundearbeit Therapiehundeeinsatz TEAM-Schule Mensch & Hund Gästebuch Links
Tagebuch:
Neuigkeiten rund um unser Rudel


Themen:
2013
    Dezember 2013
2014
    Januar 2014
    Februar 2014
    März 2014
    April 2014
    Mai 2014
    Juni 2014
    Juli 2014


Allgemein:
Kontakt
Impressum


April 2014

1 9 . 0 4 . 2 0 1 4   -   T R Ü M M E R T R A I N I N G 

Jacky berichtet:

Heute gibg es mal wieder früh ins Auto und ab auf die Autobahn nach Osnabrück. Dort erwartete uns ein Training auf einem Trümmergelände (Homebase USAR-@fire-Germany). Auch ich durfte schon mitmachen und auf den Trümmern herumklettern. Meine Hundekameraden Jana und Yvi mussten auf den Trümmern aber richtig arbeiten und nach "verschütteten" Menschen suchen. - Das war ein aufregender Tag! Müde aber zufrieden ging es nachmittags wieder heimwärts.



Nach oben



Nach oben

1 8 . 0 4 . 2 0 1 4 

Jacky berichtet:

Nach dem aufregenden gestrigen Tag ging es heute früh zum wöchtnelichen Rettungshundetraining unserer DLRG-Rettungshundestaffel. Als Trainingsgebiet stand und ein kleiner gut bewaldeter See mit Wiesen zur Verfügung. Frauchen hatte in den letzten Wochen fleißig mit mir Apportiertraining mit meinem Futterbeutel geübt. Zerst im Wohnzimmer, dann im Garten und auf dem Hof und heute sollte das Gelernte mal an einem völlig fremden Ort mit viel Ablenkung und Fremdgerüchen ausprobiert werden. Ich apportierte brav meinen futerbeutel zu Frauchen; natürlich schnüffelte ich auch auf dem fremden Rasen herum aber ich brachte immer zuverlässig meine Futerbeutel zu Frauchen zurück. Frauchen war richtig stolz auf mich und entweder gab es eine leckere belohnung aus dem Futterbeutel oder ein tolles Zerrspiel damit. Der erste schritt zur Verweisanzeige ist gelegt - nun muss ich das Verbellen auf Kommando lernen - meine Hausaufgabe für diese Woche!

Jana und Yvi bekamen beide je eine Uferrandsuche mit einem Geruchsartikel (Stück Leichentuch) in Ufernähe im Unterholz und im Wasser liegend in Ufernähe. Sie sollen erst einmal wieder auf den Geruch eines verstorbenen Menschen konditioniert werden, bevor es dan zur Ausbildung der Ertrunkenensuche aufs Boot geht. Beide haben ihre Aufgaben mit Bravour gemeistert, obwohl sie seit 7 Monaten nicht mehr am Wasser trainiert hatten.



Nach oben

2 0 . 0 4 . 2 0 1 4   -   F R O H E   O S T E R N ! 

Jacky berichtet:

Heute hat Frauchen einige tolle Leckerchen im GArten versteckt und wir Vierbeiner durften sie suchen! - Welch ein Spaß!!!

Wir wünschen allen Zwei- & Vierbeinern ein schönes Osterfest!



Nach oben



Nach oben

2 4 . 0 4 . 2 0 1 4 

Jacky berichtet:

Spaziergänge, Fahrradtouren, Toben im Garten oder infach nur faul in der Sonne liegen - was ist das für ein tolles Hundeleben!

Jeden Tag wird nun mit mir das Bellen auf Kommando geübt. Das beherrschen Jana und Yvi ja schon in Perfektion. Am Anfang habe ich nur leise Quitscher oder andere Mißtöne hervorgebracht, um an eine Futterbelohnung zu kommen. Aber nun klappt es schon recht gut und ich belle meist laut & deutlich. Ich kann auch schon mehrere Beller hintereinander hervorbringen, was Frauchen immer sehr freut und mir, Jana und Yvi tolle Leckerchen bescherrt. Eigentlich belle ich ja gerne; ihr müsstet mich mal am Gartenzaun oder Wohnzimmerfenster erleben, wenn einer der Nachbarshunde vorbeikommt! Aber das Bellen auf Kommando musste ich erst erlernen. Aber Frauchen ist mit meinen Fortschritten sehr zufrieden. Und auch Jana & Yvi freuen sich über meine Trainingsfortschritte, denn auch sie bekommen für jeden meiner Verbeller ein Leckerchen.

Schließlich sollte ein Rettungshund die gefundene vermisste Person durch lautes Verbellen anzeigen können, damit die Rettungshundeführerin ihren Hund im Gelände mit der gefundenen Person wiederfindet... - das nennt sich dann Verbellanzeige!



Nach oben



Nach oben

2 7 . 0 4 . 2 0 1 4 

Jacky berichtet:

Heute ging es wieder zum Rettungshundetraining!
Ich apportiere meinen Futterbeutel schon sehr zuverlässig. Aber Bellen wollte ich heute draußen noch nicht...
Aber zu Hause in der Wohnung belle ich schon prima auf Kommando!

Ach ja, heute ist weltweit der internationale Tag des Rettungshundes! -

Besucht doch mal die Homepage "unserer" DLRG-Rettungshundestaffel Ahaus



Nach oben

3 0 . 0 4 . 2 0 1 4 

Jacky berichtet:

Nach einem tollen Spaziergang ging es für uns Pudel anschließend direkt in die Badewanne! Wie gemein von unserem Frauchen: zuerst uns müde machen und dann so ein Attentat! Und ich, Jacky, kan auch noch zuerst dran! Waschen, Einschampoonieren, Abbrausen, Trockenrubbeln, Fönen und Bürsten - das geamte Pflegeprogramm! Da wir ja viel unserer Zeit draußen im Garten verbringen dürfen, waren wir Pudeltiere auch entsprechend dreckig. Aber nun sind wir wieder schön sschwarz und flauschig aufgebürstet...



Nach oben