Mensch & Hund
Startseite Über uns Aktivitäten 2014 Archiv Tagebuch Yvi Jana Jacky Regenbogenbrücke Rettungshundearbeit Therapiehundeeinsatz TEAM-Schule Mensch & Hund Gästebuch Links
Yvi:
geprüfter Rettungshund & Therapiehund


Themen:
Tagebuch 2013
    Januar 2013
    Februar 2013
    März 2013
    April 2013
    Mai 2013
    Juni 2013
    Juli - Dezember 2013
Tagebuch 2012
    Januar 2012
    Februar 2012
    März 2012
    April 2012
    Mai 2012
    Juni 2012
    Juli 2012
    August 2012
    September 2012
    Oktober 2012
    November 2012
    Dezember 2012
Tagebuch 2011
    Januar 2011
    Februar 2011
    März 2011
    April 2011
    Mai 2011
    Juni 2011
    Juli 2011
    August 2011
    September 2011
    Oktober 2011
    November 2011
    Dezember 2011
Tagebuch 2010
    Januar 2010
    Februar 2010
    März 2010
    April 2010
    Mai 2010
    Juni 2010
    Juli 2010
    August 2010
    September 2010
    Oktober 2010
    November 2010
    Dezember 2010
Tagebuch 2009
    September 2009
    Oktober 2009
    November 2009
    Dezember 2009
Galerie
Ausbildungen
Prüfungen
    Meine Prüfungs-Urkunden!
Rettungshundegedicht


Allgemein:
Kontakt
Impressum


Juli 2012

0 1 . 0 7 . 2 0 1 2 

Heute gab es schon in aller Frühe eine tolle Radtour duch die Felder und Wiesen von Rhede-Krommert! Leider durften wir heute mal nicht in der Aa plantschen, denn entlang des Aa-Ufers geb es heute ein Wettangeln. Dafür durften wir aber durch die Maisfelder jagen.



Nach oben



Nach oben

0 6 . 0 7 . 2 0 1 2 


Am heutigen Tag gab es ein erstes gemeinsames Training der Rettungshundeführer und der DLRG-Einsatztaucher aus dem DLRG-Bezirksverbands Borken e.V. am Klostersee in Burlo. Oberstes Ausbildungszeil war heute die Gewöhnung von uns Hunden an die DLRG-Einsatztaucher mit ihrem befremdlichen Aussehen und den für unsere Hundeohren seltsamen Schnaufgeräuschen der Taucheratmun. Aber die komischen Menschen in ihren merkwürdigen Gummianzügen, den komischen Brillen auf der Nase, den witzogen Tacherflossen und dem seltsamen Atemgeräuschen hatten tolle Leckerchen dabei. Nach anfänglichem Verbellen ließen wir Vierbeiner uns schnell mit den Leckerchen bestechen. Herrchen und Frauchen lernten den Einsatzablauf eines Tauchvorgangs kennen und viel über die Ausstattung und Ausbildung der Leinenführer und Einsatztaucher. Natürlich zeigten Herrche und Frauchen den interessierten DLRG-Einsatztauchern die Einsatzmöglichkeiten von uns Hunde an Uferbereichen (Ufersuche). Dafür legte sich einer der Taucher mitten in den Uferbewuchs ins ufernahe Wasser. Schnelle hatte sowohl Jana als auch ich den Taucher im Wasser gewittert und schön vom Ufer aus verbellt. - Gelernt ist eben gelernt! ;-)

Das gemeinsame Training war für alle Teilnehmer eine lehrreiche und interessante Veranstaltung! Wir Rettungshundeführer freuen uns schon auf weitere gemeinsame Trainings und auf eine lange, gute Zusammenarbeit! - Bereits am nächsten Wochenede wird es das nächste gemeinsame Training geben...


Fotos: Training mit den DLRG-Einsatztauchern



Nach oben

DLRG-Einsatztaucher 



Nach oben

1 5 . 0 7 . 2 0 1 2 

Heute gab es ein erneutes gemeinsames Training mit den DLRG-Einsatztauchern des Bezirksverbandes Borken. Neben Suchen & Anzeigen von versteckten Leichentüchern in Ufernähe und im ufernahem Gewässer gab es auch Ufersuchen nach versteckten Tauchern. Leider war der Wind zum Suchen heute suboptimal und zog die Witterung vom Ufer auf den See. Aber Herrchen und Frauchen haben wieder sehr viel über das Einsatztauchen gelernt.



Nach oben

1 9 . - 2 1 . 0 7 . 2 0 1 2 


An diesem Wochenende wird unser Frauchen an einer 36-Stunden-Übung in Osnabrück teilnehmen.
Geübt wird für einen Auslandshilfseinsatz (Erdbeben, Tsunami,...). Veranstaltet wird diese Übung vom U.S.A.R.-Team @fire-Germany. Gemeinsam mit den Feurwehrmännern und Rettungsassistenten von @fire, dem Ärzteteam des MHD (Medizinischer Hilfsdienst) und den Rettungshundeführern des DRV (Deutscher Rettungshundeverein) wird in 36 Stunden das gemeinsame Zusammenarbeiten für einen gemeinsamen Auslandseinsatz geübt. Unser Frauchen wird sowohl als Helfer wie auch als medizinische Eigensicherung der Rettungshundeteams als Rettungsassistentin (und Krankenschwester) mit von der Partie sein. Der Impfschutz für einen evtl. Auslandseinsatz ist mittlerweile komplett (Tetanus, Polio, Diphtherie, Pertussis, Masern, Mumps, Röteln, Hepatitis A + B, Influenza, Typhus, Cholera, FSME, Menigokokken ACWY, Tollwut, Gelbfieber), die Malaria-Prophylaxe, ein Treckingrucksack und diverse Outdoor-Materialien sowie ein GPS-Gerät sind beschafft,... es kann also losgehen! - Leider müssen wir Hunde dieses Mal zu Hause bleiben, denn als Helferin wird sie während der Übung kaum Zeit für uns Vierbeiner haben. Frauchen ist schon ganz gespannt auf das Einsatz-Szenario und den Ablauf der Übung ...


Infos: USAR-Team @fire-Germany



Nach oben

3 0 . 0 7 . 2 0 1 2 


Heute gab es einen herrlichen Ausflug zum Pröbsting See nach Borken: Rennen, schnüffeln, schwimmen, plantschen, nach Hoppeltieren Ausschau halten,... in Begleitung unserer beiden Zweibeiner! - Super!



Nach oben

A U S F L U G   Z U M   P R Ü B S T I N G S E E 



Nach oben