Mensch & Hund
Startseite Über uns Aktivitäten 2014 Archiv Tagebuch Yvi Jana Jacky Regenbogenbrücke Rettungshundearbeit Therapiehundeeinsatz TEAM-Schule Mensch & Hund Gästebuch Links
Yvi:
geprüfter Rettungshund & Therapiehund


Themen:
Tagebuch 2013
    Januar 2013
    Februar 2013
    März 2013
    April 2013
    Mai 2013
    Juni 2013
    Juli - Dezember 2013
Tagebuch 2012
    Januar 2012
    Februar 2012
    März 2012
    April 2012
    Mai 2012
    Juni 2012
    Juli 2012
    August 2012
    September 2012
    Oktober 2012
    November 2012
    Dezember 2012
Tagebuch 2011
    Januar 2011
    Februar 2011
    März 2011
    April 2011
    Mai 2011
    Juni 2011
    Juli 2011
    August 2011
    September 2011
    Oktober 2011
    November 2011
    Dezember 2011
Tagebuch 2010
    Januar 2010
    Februar 2010
    März 2010
    April 2010
    Mai 2010
    Juni 2010
    Juli 2010
    August 2010
    September 2010
    Oktober 2010
    November 2010
    Dezember 2010
Tagebuch 2009
    September 2009
    Oktober 2009
    November 2009
    Dezember 2009
Galerie
Ausbildungen
Prüfungen
    Meine Prüfungs-Urkunden!
Rettungshundegedicht


Allgemein:
Kontakt
Impressum


August 2011

0 3 . 0 8 . 2 0 1 1 

Heute ging es wieder zur Trieb- & Motivationsarbeit mit Verbellanzeigen auf "unserem" Hundeübungsplatz in Werth!
In 2 Trainingsrunden wurde gespielt und es wurden gezogene Triebanzeigen (sitzend, stehend, hockend) absolviert. Zum Schluß gab es noch eine Kruzsuche nach 2 Versteckpersonen.



Nach oben

0 4 . 0 8 . 2 0 1 1 

Vorbei an Wäldern & Wiesen wurde uns heute eine schöne Radtour von Rhede zum Hundeübungsplatz der SV-OG Bocholt (18 km) und wieder zurück geboten. Müde aber glücklich lagen wir abends wieder in unseren Körbchen...



Nach oben

0 7 . 0 8 . 2 0 1 1 

Am Sonntag durfte Herrchen mal wieder auf uns aufpassen und uns beschäftigen, denn Frauchen fuhr zu einem
Seminar zum Thema "Eignung, Ausbildung & Einsatzmöglichkeiten für geprüfte Therapiebegleit- & Besuchshunde-Teams" des Vereins "Tiere helfen Menschen e.V." nach Witten. Das Seminar wurde von unserem Bundesvorsizenden, Graham Ford, höchst persönlich geleitet. Das Seminar war hoch interessant, so konnte unser Frauchen heute viel lernen und darf nun u.a. die Wesens- und Eignungsprüfung für Therapiebegleithunde und Besuchshunde für den Verein Tiere helfen Menschen e.V. abnehmen, die Teams bei ihrer anschließenden Ausbildung anleiten bzw. begleiten und abschließend beurteilen.

Gut, daß Jana und ich schon fertig geprüfte Therapiehunde sind und über eine langjährige Einsatzerfahrung in diesem Bereich verfügen...


Ach ja, 2 Rettungshundler (Staffelleiter & Ausbildungsleiterin) waren auch als Seminarteilnehmer dabei und Mitte / Ende Oktober werden wir ihre Rettungshundestaffel bei einem Rettungshundetraining mit unserer SAR-Rettungshunde-Trainingsgemeinschaft besuchen! - Toll, neue und unbekannte Suchgebiete und nette Fremdopfer!






Nach oben

0 8 . 0 8 . 2 0 1 1 

Da wir Vierbeiner gestern ein wenig zu kurz gekommen sind (Herrchen ist ja ein Bewegungsmuffel und wir durften nur im Garten toben), gabe es heute einen gemeinsamen Spaziergang mit Herrchen & Frauchen... - und vielen schönen Scnüffelstellen & Kaninchen...

Nachmittags hat Frauchen dann bereits das Zeltmaterial für unser Trainingswochenende in Arbsberg zurecht gelegt... - das Auto wird wieder ganz schön voll gepackt werden!



Nach oben

1 0 . 0 8 . 2 0 1 1 

Trieb- & Motivationsarbeit auf "unserem" Hundeübungsplatz in Werth!

Im ersten Durchgang gab es Triebanzeigen von sitzenden, hockenden, stehenden, langsam laufenden und krabbelnden Personen. Für mich waren das die ersten "bewegenden Opferbilder" und Frauchen war völlig begeistert, dass ich sie sicher angezeigt habe und mich nicht iritieren ließ.
Im Zweiten Durchgang gab es für mich eine Suche nach 2 Personen auf der benachbarten (ca. 20.000 qm) hochgewachsenen Wiese, umgeben von dichten Buschreihen oder Maisfeldern. Frauchen legt derzeit sehr viel Wert auf einen guten Start, gutes Lösen vom Hundeführer, eine konzentrierte Sucharbeit, eine sichere lang verbellende Anzeige und einen guten Start zur 2. Versteckperson - und natürlich, daß ich ganz viel Trieb & Spaß an der Arbeit habe!

Für Jana gab es eine Verweisanzeige (nach gem.PPO), einige Triebanzeigen einer mit Plane abgedeckten Person und anschließend einer Suche nach 2 Versteckpersonen auf der Wiese und einer Triebsuche auf der Wiese.

Frauchen freut sich, dass ich von mir aus eine schöne Reviersuche zeige. Schließlich werden wir ja auch im Rettungshundesport aktiv werden. Einen Startplatz für meine erste Rettungshundesportprüfung (RH-E IRO) habe ich ja schon...



Nach oben

1 1 . 0 8 . 2 0 1 1 

Frauchen hat das Auto schon bis unters Dach voll gepackt! - Klar, sind unsere Hundereisebetten und unser Napf auch schon im Auto!
Wir Vierbeiner haben faul im Garten gelegen, uns von der Sonne verwöhnen lassen und Frauchen beim Packen zugesehen...



Nach oben

1 3 . - 1 4 . 0 8 . 2 0 1 1 

Dieses Wochenende wir war mal wieder richtig spannend denn es ging zum Rettungshundeseminar (Theorie & Praxis) nach Arnsberg!
Hier ging es rund um das Thema "IRO / FCI Prüfungsordnung 2012".

Samstags gab es zuerst einmal einen kurzen Theorieteil zu den Änderungen zwischen der derzeitig noch gültigen Prüfungsordnung und der künftigen IRO Prüfungsordnung 2012. Die IRO ist nun eine Mitgliedsorganisation der FCI, somit hat die IRO.Prüfungsordnung einen weltweit einheitlich gültigen Charakter für Rettungshundeteams aus der ganzen Welt.

Anschließend ging es zur Flächensuche in den Wald: Ich bekam zur Einstimmung eine gezogene Anzeige und anschließend eine Suche nach 2 Personen auf ca. 20.000 qm in pieksigem Gelände. Training in pieksigem Gelände muß ich noch ein wenig trainieren, aber ansonsten habe ich beide Versteckpersonen schnell gefunden und sicher angezeigt.

Jana bekam auch zuerst eine gezogene Anzeige und anschließend eine Suche nach 3 Versteckpersonen (1 Hochopfer, 1 Person hinter einem hohen Wall, 1 Person direkt am Fluß) über ca. 30.000 qm. Klar, hat Jana alle Versteckpersonen gefunden, obwohl kein Wind im Wald war und das Hochopfer eine wirkliche Herausforderung war.

Nachmittags gabe es Unterordnung, Detachieren und Gerätetraining nach der neuen IRO-Prüfungsordnung. ich bin zum ersten Mal durch einen Agility-Stofftunnel gelaufen! Wippe, Steg, Hürden, Tunnelröhren und Leitern kenne ich ja schon...


Nachts haben wir Hunde zum ersten Mal mit Frauchen gemeinsam im Zelt übernachtet! Das war aufregend und ich habe gut auf mein Frauchen aufgepasst, wenn jemand an unserem Zelt vorbeigelaufen ist..

Ach ja, besonders toll war, dass uns unsere Trainingspartnerin Silke mit Hovawarthündin Bayla an diesem Wochenende begleitet hat. Sie hat an diesem Wochenende u.a. ihre Rettungshunde-Trainerlizenz (IRO / FCI) erworben. Herzlichen Glückwunsch zur bestanden Rettungshunde-Ausbilder-Prüfung! Nun verfügt unsere SAR-Rettungshunde-Trainingsgemeinschaft über 2 lizensierte Rettungshundeausbilderinnen! Natürlich haben auch beide mit uns gezeltet...

Sonntag Vormittag hat es in Strömen geregnet. So gab es noch eine interessante Theorieeinheit zu Möglichkeiten des Trainingsaufbaus und Ausbildung von Rettungshunde-Teams. Nachmittags ging es dann noch einmel auf den Geräteparcours, bevor es dann in Richtung Heimat ging!

Klar, hat unser Frauchen wieder nette Kontakte zu anderen Rettungshundeführern knüpfen können und so werden wir wohl im Herbst / Winter die ein oder anderen Fahrten zu Rettungshundetrainings dieser Rettungshundestaffeln unternehmen...-wir frteuen uns schon auf das Trümmertraining im Sauerland!

Wir haben viel gelernt und nehmn viele neue Trainingstips mit nach Hause. Wir danken Werner Schlinkert für das tolle Seminar und der SV-OG Arnsberg für die tolle Gastfreundschaft, die vielen netten Gespräche und die top Verpflegung! Wir haben uns bei euch sehr wohl gefühlt und freuen uns schon auf ein Wiedersehen im Oktober!



Nach oben

1 5 . 0 8 . 2 0 1 1 

Heute hieß es erst einmal Ausschlafen! Aber Nachmittags ging es am Fahrrad durch die Natur! Wir Hunde durften viel freilaufen, durch die Maisfelder jagen und in der Aa plantschen,... was will Hund da noch mehr?!



Nach oben

1 6 . 0 8 . 2 0 1 1 

Heute gab es eine 2 Stündige Fahrradtour (mit Pause, denn Frauchen hatte eine Hundefreundin getroffen) durch die herrliche Landschaft von Rhede - Krechting und Krommert. Natürlich durften wir auch wieder in der Aa herumplantschen und viel frei laufen. Ich liebe es, durch die Maisfelder zu flitzen!



Nach oben

1 7 . 0 8 . 2 0 1 1 

Bei herrlichem Sommerwetter ging es heute wieder zur Trieb- & Motivationsarbeit auf "unserem" Hundeübungsplatz in Werth!

Beim meinem 1. Trainingsdurchgang gab es Anzeigen "komischer" Opferbilder (laufend, hüpfend, ...), alles kein Problem.
Beim 2. Durchgang gab es eine kleine Suche (10.000 qm mit 2 Versteckpersonen). Dabei legte Frauchen sehr viel Wert auf eine triebige Suche, gutes Lösen vom Hundeführer und einen guten Start zur 2. Versteckperson. Ich meisterte die Aufgabe mit Bravour und Frauchen war richtig stolz auf meine Trainingsleistungen!

Jana bekam beim 1. Durchgang eine kleine Suche (10.000 qm, 2 VP), jedoch mit sehr schwer zu findenen Versteckpersonen (Hochopfer außerhalb des Suchgebiets, VP im Mais). Jana suchte hochmotiviert und triebig. Klar hat sie die VP`s gefunden. Im 2. Durchgang gab es zuerst Triebanzeigen und anschließend 2 Verweisanzeigen nach gem.PPO. Jana macht ihre Sache super und ist für ihre Rettungshundeprüfung im Oktober schon sehr gut vorbereitet!



Nach oben

2 0 . 0 8 . 2 0 1 1 

Für den Mittag hatten sich Herrchen & Frauchen eine ganz besondere Überraschung ausgedacht: In Einsatzbekeidung ging es im Auto in Richtung Drilandsee nach Gronau. Auf Einladung der DLRG-OG Ahaus bekamen wir die Gelegenheit, mit dem Einsatzboot "Orka" der DLRG-OG Stadtlohn rund 3 Stunden unsere Rettungshunde an das Bootfahren zu gewöhnen. Unsere Hunde meisterten die Bootgewöhnung mit Bravour! Zuerst ging es in gemütlichem Tempo über den See. Nach einer Gewöhnungszeit fuhren wir teilweise richtig schnell und es ging spritzig in die Kurven. Frauchen hat bald Urlaub und da werden wir das Bootfahren noch einmal wiederholen...

Jana und ich sind nun richtige "Seehunde". So steht unserer weiteren Wasserortungs-Ausbildung nichts mehr im Weg!


Wir danken der DLRG-OG Ahaus für die nette Einladung zum Bootfahren und besonders unserem Bootsführer Dirk für die einfühlsame Bootgewöhnung unserer Rettungshunde! Wir freuen uns schon auf ein baldiges Wiedersehen!



Nach oben

2 1 . 0 8 . 2 0 1 1 

Heute gibg es, bei sehr warmem & schwülem Wetter zum Flächensuchtraining in einem großen Waldgebiet! Meine Hundekollegin Bayla bekam gogene Anzeigen und gezogene Suchen im Gelände, dann waren die Zweibeiner völlig verschwitzt. aufgrund de sheißen Wetters wurde auf die Fortsetzung des Trainings verzichtet. Aber als Gruppenspaziergang ging es zur gemeinsamen Geländesichtung ddurch das riesigen Waldgebiete. Frauchen hat viele tolle Verstecke für das einsatzorientierte Training mit dem DLRG am 11.11.2011 gefunden...



Nach oben

2 4 . 0 8 . 2 0 1 1 

Frauchen ist in dieser Woche im Praktikum (Ordnungsamt Rhede), daher "schwänzen" wir das heutige Training der SAR-Rettungshundetrainingsgemeinschaft...

Dafür gab es abends eine rund einstündige Fahrradtour!



Nach oben

2 4 . 0 8 . 2 0 1 1 

Gestern und heute gab es jeweils eine mindestens 1-1,5 stündige Fahrradtour mit schönen Plantschmöglichkeiten entlang der Bocholter Aa.
Konditionstraining am Fahrrad macht uns Vierbeinern immer einen Riesenspaß!

Ach ja, die nächsten DLRG-Bootsfahrten sind in Planung! U.a. auch auf dem Rhein... - wir freuen uns schon!



Nach oben

3 0 . 0 8 . 2 0 1 1 

So, Herchen und Frauchen haben nun 2 Wochen Urlaub! Daher haben wir 2 mal beim Rettungshundetrainng "geschwänzt"...



Nach oben