Mensch & Hund
Startseite Über uns Aktivitäten 2014 Archiv Tagebuch Yvi Jana Jacky Regenbogenbrücke Rettungshundearbeit Therapiehundeeinsatz TEAM-Schule Mensch & Hund Gästebuch Links
Yvi:
geprüfter Rettungshund & Therapiehund


Themen:
Tagebuch 2013
    Januar 2013
    Februar 2013
    März 2013
    April 2013
    Mai 2013
    Juni 2013
    Juli - Dezember 2013
Tagebuch 2012
    Januar 2012
    Februar 2012
    März 2012
    April 2012
    Mai 2012
    Juni 2012
    Juli 2012
    August 2012
    September 2012
    Oktober 2012
    November 2012
    Dezember 2012
Tagebuch 2011
    Januar 2011
    Februar 2011
    März 2011
    April 2011
    Mai 2011
    Juni 2011
    Juli 2011
    August 2011
    September 2011
    Oktober 2011
    November 2011
    Dezember 2011
Tagebuch 2010
    Januar 2010
    Februar 2010
    März 2010
    April 2010
    Mai 2010
    Juni 2010
    Juli 2010
    August 2010
    September 2010
    Oktober 2010
    November 2010
    Dezember 2010
Tagebuch 2009
    September 2009
    Oktober 2009
    November 2009
    Dezember 2009
Galerie
Ausbildungen
Prüfungen
    Meine Prüfungs-Urkunden!
Rettungshundegedicht


Allgemein:
Kontakt
Impressum


März 2011

0 3 . 0 3 . 2 0 1 1 

Heute ging es zum Unterordnungstraining zur SV-OG Bocholt:
Zuerst musste ich abliegen, diese Übung mag ich eigentlich ja nicht so gerne, aber ich bin brav 6 Minuten sicher liegen geblieben. Dabei habe ich die Ablage ja schon lange nicht mehr geübt - Frauchen war ganz happy!
Dann ging es an die Fußarbeit mit Winkeln, Kurven, Kehrtwendungen, Tempowechseln,... anschließend folgten noch Ünungen wie Sitz, Platz und Steh. Frauchen sicherte die Übungen mit kleinen Hilfen ab, so konnte ich alles fehlerfrei laufen. Meine Platzübung könnte noch etwas schneller werden, meinte Frauchen...
Zum Schluß gab Frauchen noch das Komando "Voraus" und ich flitzte zum Platzende zu meiner Beißwurst!

Frauchen war mit meiner Arbeit sehr zufrieden!



Nach oben

0 5 . 0 3 . 2 0 1 1 

Frauchen ist wieder vom Unterordnungs-Virus befallen, denn heute ging es wieder zum Unterordnungstraining zur SV-OG Bocholt:

Gruppenunterordnung mit 3 Mensch-Hund-Teams wurde heute geboten. Ein Team absolvierte die Ablageübung, während die anderen beiden Teams verschiedene Unterordnungsübungen, Apportieren,... als Ablenkung zeigten.

Das war spannend und ich bin in meiner Ablage auch schön brav liegengeblieben - Frauchen stand heute mit dem Gesicht zu mir, das war neu. Sonst stellt sie sich immer mit dem Rücken zu mir..., das scheint eine neue Übung für meine baldige Rettungshunde-Sportprüfung zu sein...

Frauchen war wieder sehr zufreiden mit mir!



Nach oben

0 6 . 0 3 . 2 0 1 1 

Heute ging es zum einsatzorientierten Rettungshundetraing der Rettungshundestaffel Westmünsterland und auch ich durfte zum ersten Mal daran teilnehmen und mitsuchen! - Mein 1. einsatzorientiertes Rettungshundetraining!

So bekam Frauchen die Aufgabe eine ca. 20.000 m² große Waldfläche nach 1 Versteckperson abzusuchen. Ich bin nach dem Ansetzen direkt ins Suchgebiet gestartet, habe mich gut von Frauchen gelöst und eigenständig gesucht. Frauchen kam langsam hinter mir her und beobachtete meine Arbeit. Bereits nach wenigen Minuten habe ich meine Versteckperson im Unterholz gefunden und ausdauernd verbellt. Dabei ist Frauchen bis auf ca. 5 m an den Fundort herangekommen. Ich lass mich immer noch etwas ablenken, wenn Frauchen langsam zur gefundenen Person herankommt. Aber das werden wir auch noch fleißig bei der Anzeigenarbeit weiter aufbauen und festigen...



Nach oben

1 3 . 0 3 . 2 0 1 1 

Infostand der Rettungshundestaffel Westmünsterland mit dem DLRG Stadtlohn auf dem Stadtlohner Frühlingsfest! - Streicheln ohne Ende!-Das war super! Nur das die Interessenten immer fragten "Rettungshundearbeit - können Pudel das auch?" - JA! Denn wir Pudel sind nicht nur schön sondern auch äußerst intelligent und arbeitsfreudig! Schließlich sind wir Pudel ja ursprünglich als Wasserapportierhunde gezüchtet und eingesetzt worden. Wir Pudel sind also eigentlich eine richtige Jagdgebrauchshunderasse!






Nach oben

Gruppenfoto auf dem DLRG-Boot 



Nach oben

1 9 . 0 3 . 2 0 1 1 

Heute fuhren wir Vierbeiner mit Herrchen & Frauchen gemeinsam nach Aurich! Bereits um 6:30 Uhr machten wir uns auf den weiten Weg in den hohen Norden.

Jana und Frauchen wollten heute an einem Probelauf einer Rettungshundeprüfung nach Gem.PPO teilnehmen. Denn am 07.05.2011 wird es für Jana & Frauchen mal wieder "ernst" werden, denn gemeinsam müssen sie dann ihre Einsatzfähigkeit unter Beweis stellen und mal wieder an einer Rettungshundeprüfung teil nehmen.

Ausrichter dieser Rettungshunde-Probeprüfung war die DRV-Rettungshundestaffel Ems-Jade. Wir freuten uns ja schon, die Nordlichter wieder zu sehen! Aber es waren auch noch andere Gäste mit von der Partie: die JUH-Rettungshundestaffel Moormerland und die Reddingshonden Groep Drente.

Zuerst hieß es für die 8 teilnehmenden Hundeführer, die 25 Fachfragen zu beantworten. Dabei hatte Ausbilderin Tanja einen interessanten Fragenkocktail zusammengestellt und Frauchen musste bei der ein oder anderen Frage nachdenken. Anschließend wurden die 8 Rettungshundeteams auf 2 Bewerterteams verteilt. Jedes Richterteam bestand dabei aus 3 Bewerterteams: aus jeder Organisation (DRV, JUH und Niederlande) kam ein Bewerter.

Nun folgte der Verweistest. Jana meisterte diese Übung ohne Probleme. Auch die anschließende Unterordnung auf einer Wiese absolvierte Jana mit Bravour und lieverte eine sehr schöne Unterordnung ab. Auch die Trageübung klappte prima.

Jetzt ging es endlich ins Suchgebiet! Die Rettungshundeteams erwartete ein wirklich 45.000 qm großer, anspruchsvoller, sehr dichter Tannenwald. - Eine echte Herausforderung! Frauchen und Jana bildeten mit Helfer Joachim (Herrchen ist heute zum ersten Mal als Einsatzhelfer bei Frauchen mitgelaufen, ein Probelauf) ein gemeinsames Suchteam. Nach Einweisung ins Einsatzgebiet und einer ausführlichen Lagebefragung ging es ins Suchgebiet. Jana machte ihre Sache (wie immer) gut und arbeitete sich durch den Tannenwald. Die Zusammenarbeit zwischen Frauchen und Herrchen klappte auch gut, die Suchtaktik war laut Bewerter optimal gewählt und umgesetzt und so konnte das Suchgebiet nach 30 Minuten und 2 erfolgreich gefundenen und erste Hilfe mäßig versorgten Versteckpersonen frei gegeben werden. Jana musste heute mal richtig arbeiten und hatte auch zum Ende der Suche eine lange Zunge.

Für Herrchen und Frauchen war dieser "Probelauf" auch interessant: einsatzmäßig werden sie so nicht in die Einsätze gehen, denn man merkte Jana an, dass sie nun ihr komplettes Rudel mit im Blick hatte und sich so nicht so gut zur Suche löste wie sonst. - Aber das wollte Frauchen heute einmal unter "Stressbedingungen" austesten.

Für mich war der Tag nicht ganz so spannend, denn für eine Suche war einfach keine Zeit. Aber ich habe toll spielen können und bekam als Pudel mal wieder sehr viel Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten!

Erst gegen 22:00 Uhr kamen wir wieder müde aber äußerst zufrieden mit demverlebten Tag wieder wohlbehalten zu Hause an!

Wir danken der DRV-RHS Ems-Jade für dieses tolle Stationstraining nach gem.PPO, die top Organisation, das traumhafte Sonnenwetter und natürlich für das phantastische Suchgebiet! Es war ein super schöner, interessanter und auch lehrreicher Tag! Zudem haben unsere Zweibeiner nette, neue Kontakte knüpfen können und es wird uns Vierbeiner in diesem Jahr noch so mancher interessanter Trainingstag im Norden bzw. in den Niederlanden erwarten.

Hier mal die Koordinate unseres Suchgebietes:
53 Grad 29`08.41`` N
07 Grad 39`19.72 `` O

PS: Bilder folgen bald!



Nach oben

2 0 . 0 3 . 2 0 1 1 

Heute gab es für alle einen Erholungstag! Bei herrlichstem Sonnenschein gab es einen schönen Frühlingsspaziergang mit Herrchen & Frauchen in Winterswijk!



Nach oben

2 1 . 0 3 . 2 0 1 1 

Heute ging es mal wieder zur Unterordnung! Auf dem Übungsplatz gab es für mich eine Überraschung: einen Trainingspartner! Joschi, ein 3 jähriger Beagel mit Frauchen Bärbel, die beide in der nächsten Zeit mit uns trainieren werden.

Frauchen hat lauter Pylonen aufgebaut. Joschi kam als erster an die Reihe, Fußübungen,... zu absolvieren. Ich musste abliegen - das wird wohl nie meien Lieblingsübung. Später wurde gewechselt und ich durfte mit Frauchen üben. Dabei wurden alle Elemente der Rettungshunde-Unterordnung einmal durchgeübt. Zum Schluß gab es noch eine tolle Spielrunde mit Joschi! Mit langer Zunge ging es heimwärts...

Ach ja, Frauchen war mit meiner Unterordnung zufrieden.



Nach oben

2 6 . 0 3 . 2 0 1 1 

Heute stand Stadttraining auf dem Ausbildungs- und Beschäftigungsplan: es ging zum Wochenmarkt ins gemütliche, niederländiscje Städtchen Winterswijk. Rund 1 Stunde wanderten wir über den Markt (Mensch, roch es da lecker nach Pommes, Fisch und Käse) und durch die Einkaufsstraßen. Zur Entspannung ging es anschließend noch kurz zum Rennen in ein Wäldchen.



Nach oben

2 7 . 0 3 . 2 0 1 1 

Als Herrchen ausgeschlafen hatte, gab es für uns Vierbeiner bei herrlichen Frühlingswetter eine tolle Radtour rund um Rhede! Einen Zwischenstop gab es bei Herrchens Eltern. Wir waren ca. 10 km unterwegs! - Ein super Sonntag!



Nach oben

2 8 . 0 3 . 2 0 1 1 

Heute ging es wieder zur Unterordnung! Und Beagel Joschi, mein neuer trainingspartner war auch wieder mit dabei.

Heute war ich zeitweise etwas unkonzentriert bei der Fußarbeit, dabei klappten aber Sitz und Platz gut. In der Ablage (Frauchen lief neben Joschi und Frauchen Bärbel her um zu korregieren) habe ich etwas gefiept, schließlich hat Frauchen sonst immer brav stillgestanden. Aber das werde ich auch noch lernen...

Klar, gab es zum Abschluß noch eine wilde Spielrunde!



Nach oben

3 0 . 0 3 . 2 0 1 1 

Heute feiert Herrchen Joachim seinen 50. Geburtstag!



Nach oben