Mensch & Hund
Startseite Über uns Aktivitäten 2014 Archiv Tagebuch Yvi Jana Jacky Regenbogenbrücke Rettungshundearbeit Therapiehundeeinsatz TEAM-Schule Mensch & Hund Gästebuch Links
Yvi:
geprüfter Rettungshund & Therapiehund


Themen:
Tagebuch 2013
    Januar 2013
    Februar 2013
    März 2013
    April 2013
    Mai 2013
    Juni 2013
    Juli - Dezember 2013
Tagebuch 2012
    Januar 2012
    Februar 2012
    März 2012
    April 2012
    Mai 2012
    Juni 2012
    Juli 2012
    August 2012
    September 2012
    Oktober 2012
    November 2012
    Dezember 2012
Tagebuch 2011
    Januar 2011
    Februar 2011
    März 2011
    April 2011
    Mai 2011
    Juni 2011
    Juli 2011
    August 2011
    September 2011
    Oktober 2011
    November 2011
    Dezember 2011
Tagebuch 2010
    Januar 2010
    Februar 2010
    März 2010
    April 2010
    Mai 2010
    Juni 2010
    Juli 2010
    August 2010
    September 2010
    Oktober 2010
    November 2010
    Dezember 2010
Tagebuch 2009
    September 2009
    Oktober 2009
    November 2009
    Dezember 2009
Galerie
Ausbildungen
Prüfungen
    Meine Prüfungs-Urkunden!
Rettungshundegedicht


Allgemein:
Kontakt
Impressum


Oktober 2010

0 1 .   -   0 3 . 1 0 . 2 0 1 0     G R E T E N   V E N N 

Vom 01. - 03.10.2010 befand sich unsere komplette Rettungshundestaffel zum Rettungshunde-Trainingslager im Landschulheim Greten Venn bei Bielefeld!

Unseren Rettungshundeteams wurden 2 einsatzorientierte Suchen geboten, eine Suche am Tag und eine Nachtsuche mit unbekannter Zahl vermisster Personen. So waren unsere Rettungshunde bestens beschäftigt.

Da das Landschulheim Greten Venn mitten in einem riesigen Waldgebiet leigt, wurde auch uns Nachwuchs-Rettungshunden viel geboten:
- Festigung liegender, sitzender, hockender und stehender Verbellanzeigen
- gezogene Anzeigen
- gezogene Suchen
- Suche nach einer versteckten Person
- Suche nach 1-3 versteckten Personen

Frauchen ist völlig happy, denn ich habe mehr als das von ihr gesteckte Lernziel für dieses Trainingswochenende erreicht: Wenn ich meine Kenndecke angezogen bekomme weiß ich, es geht in die Suche. Mit dem Ritual und dem Kommando "Such & Hilf!" sprinte ich nun ab in das Waldgebiet um nach versteckten Menschen zu suchen und diese zu verbellen. Ich kann jetzt auch zur 2. und 3. Versteckperson weiter angesetzt werden. Ich bin auf dem besten Weg zum Rettungshund! - Nur an meiner Unterordnung muß Frauchen wohl noch etwas arbeiten...



Nach oben

0 4 . 1 0 . 2 0 1 0 

Begleithundetraining beim HSZ-Rhede unter den wachsamen Blicken von Silke stand auf dem heutigen Ausbildungsplan. Anfangs hatte ich ja noch viel Spaß und zeigte eine freudige und aufmerksame Fußarbeit. Dann wurde es allmählich dunkler und es wurde unter Flutlicht weiter trainiert. Leider ist der Übungsplatz dabei nur schlecht ausgeleuchtet und so ließ meine Aufmerksamkeit und meine Arbeitsfreudne rapide nach. Frauchen wurde etwas unentspannt und ich glaube, sie hätte mich am liebsten mal so richtig durchgeschüttelt.: Sitz aus der Bewegung und Platz aus der Bewegung klappten aber auch überhaupt nicht und so furhen wir abends frustriert heimwärts...



Nach oben

0 7 . 1 0 . 2 0 1 0 

Heute ging es mal wieder zum Begleithundetraining zum SV-OG Bocholt. Ich war sehr aufmerksam und freudig bei der Fußarbeit und Frauchen freute sich über meine gute Leistung. Bei der Sitz und Platzübung aus der Bewegung benötigte ich einige kleine Hilfen und auch bei der Ablage habe ich herumgeschnupeprt und bin direkt am Anfang einmal aufgestanden, bin aber danach 7 Minuten ruhig liegengeblieben.
Frauchen war trotzdem recht entspannt und hat toll mit mir gespielt. Anschließend ging es mit Jana und Frauchen zur Entspannung in den Wald...

Ach ja, ich bin nun 17 Monate alt und voll in der Pubertät!



Nach oben

1 0 . 1 0 . 2 0 1 0 

Bei herrlichsem Sonnenschein und milden Temperaturen war unsere Rettungshundestaffel am 10.10.2010 wieder mit einem Infostand und natürlich mit uns Hunden auf dem Klumpensonntag in Rhede vertreten.

Das war ein richtig aufregender Tag: sehr viele Interessenten, kleine Menschen die immer streicheln wollten, ...- ein riesen Spaß.

Von den vielen Eindrücken bin ich abends nur noch hundemüde ins Körbchen gefallen...



Nach oben

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Nach oben

1 1 . 1 0 . 2 0 1 0 

Heute ging es schon etwas eher zum Begleithundetraining zum HSZ-Rhede, damit wir ohne Flutlicht trainieren konnten. Unter den wachsamen Augen von Silke galt es heute, eine "Generalprobe" zur Begleithundeprüfung zu laufen. Bis auf die Übung "Platz aus der Bewegung" hat auch alles recht gut geklappt und Frauchen war mit mir zufrieden. - Nun gilt es in den nächsten 2 Wochen noch das Platz zu perfektionieren...



Nach oben

1 4 . 1 0 . 2 0 1 0 

Heute heiß es wieder, auf zum Begleithundetraining zum SV-OG Bocholt! Unter der Anleitung von Jürgen ging es zuerst an eine aufmerksame Fußarbeit: Rechts- und Linkswinkel, gerade aus gehen, Tempowechsel,... klappten gut. Bei Sitz aus der Bewegung benötigte ich noch leichte Hilfen und Platz aus der Bewegung klappte nur mit starker Hilfe und lautem Kommando. Irgendwie finde ich die Platzübung derzeit vool doof und tu erst einmal so, als hätte ich Frauchen nicht richtig verstanden und setze mich einfach hin. Nach dem 2. Kommando lasse ich mich dann ganz gemütlich ins Platz absinken...- Frauchen wirkt auf mich etwas frustriert... Das Spielen mit meiner neuen Jutebeißwurst macht dafür einen riesen Spaß!
Auch die Ablageübung begeistert mich derzeit überhaupt nicht und so stand ich 2 mal auf - aber da kam Frauchen wie eine Furie auf mich zu geflitzt. Sie schimpfte laut und hat mich jedesmal wieder abgelegt. Da habe ich dann mal klein beigegebn und bin anschließend 10 min. brav liegengeblieben. Danach gab es ein tolles Spiel mit der Beißwurst!



Nach oben

1 7 . 1 0 . 2 0 1 0 

Am Sonntag Vormittag ging es zum Begleithundetraining zum SV-OG Bocholt. Unter der Anleitung von Martin gabe es viel nützliche Trainingstipps z.B. zu meinem leichten Nachhängen bei den Kehrtwendungen. Die Fußarbeit absolvierte ich freudig und motiviert, Sitz aus der bewegung klappte mit leichter Führerhilfe auch gut und auch die Übung Platz aus der Bewegung klappte mit Führerhilfe recht ordentlich. Frauchens aufatmen war deutlich sichtbar! ;-)
Nur der Ablageübung kann ich im Moment nichts spannendes abgewinnen und so bin ich 2 mal aufgestanden und auf der Ablagestelle stehen geblieben. Frauchen hat mich aber jedesmal ernergisch wieder abgelegt - na gut denn, lege ich mich halt mal für 5 Minuten hin ...

Frauchen wirkt seit einigen Tagen etwas angespannter, denn die Begleithundeprüfung rückt unaufhaltsam immer näher.... So wird jeden Tag ein Kurzprogramm "Unterordnung" von 5 Minuten abgearbeitet...

Mittags gabe es einen 30 min. Spaziergang. Im Galopp ging es gemeinsam mit Jana über die Bäche quer durchs Unterholz. Anschließend gab es eine Mittagsverschnaufspause...

Nachmittags ging es dann für eine Suche nach einer Versteckperson auf ca. 7500 qm Mischwald in ein Wäldchen. Ich startete etwas lustlos, konnte aber doch recht scnell die versteckte Person im Wald finden. -Gut, dass Menschen immer schöne Fährten im Wald hinterlassen!-
Nach einer gezogenen Anzeige und gezogenen Suchen war für heute dann Trainingsschluss.



Nach oben

1 8 . 1 0 . 2 0 1 0 

Begleithundetraining beim HSZ-Rhede: Fauchen hat heute mit mir spielerisch alle Elemente der Begleithundeprüfung einmal durchgeübt.
Meine Fußarbeit klappte super, meine Kehrtwendungen sind auch enger geworden, Sitz und Platz aus der Bewegung klappten auch mit leichten Hilfen gut,... und auch bei der Ablageübung bin ich 10 Minuten leigen geblieben! - Frauchen war ganz happy über meine heutigen Leistungen!



Nach oben

1 9 . 1 0 . 2 0 1 0 

Heute ging es auf eine Wiese, um einige Elemente meiner "Unterordnung" noch zu festigen. Nach einer kurzen Fußarbeit ging es an Sitz und Platz aus der bewegung. alles klappte direkt fehlerfrei! - Frauchen gibt mir aber kleine Hilfen, damit ich mich schneller setze oder hinlege. Damit klappt es nun auch super mit unserer Teamarbeit. Bei der Ablage bin ich gleich zu Anfang einmal aufgestanden aber Frauchen hat mich sehr ernergisch wieder zurück gelegt. Da bin ich dann auch brav 8 min. liegen geblieben. Zwischen den einzelnen Kurzübungen gab es immer voel Lob und Spielen mit meiner Beißwurst. - "Unterordnungsübungen" mit Frauchen sind toll!

Anschließend gab es eine Spielrunde mit 2 Ridgebacks, die sich unser Training mit ihrem Herrchen ein wenig angesehen hatten.

Danach gab es Ball spielen mit Janan und Frauchen - die Ballschleuder ist eine tolle Erfindung der Menschen! Der Tennisball fliegt weit auf die Wiese und es macht einfach einen Riesenspaß, mit Jana hinter der gelben Filzkugel herzujagen! - Mit langen Zungen ging es wieder zurück nach Hause...

Frauchen hat mitr heute ein Geschenk mitgebracht: ein nagel neues Gliederhalsband für die Begleithundeprüfung! Na, an das Geklimper beim Laufen muss ich mich noch etwas gewöhnen...



Nach oben

2 0 . 1 0 . 2 0 1 0 

Heute feiert meine Hundefreundin Jana ihren 6. Hundegeburtstag!- Da hat Frauchen mit uns etwas Tolles unternommen und natürlich gab es auch tolle Leckerchen zum Festtag!



Nach oben

2 1 . 1 0 . 2 0 1 0 

Begleithundetraining beim SV-OG Bocholt - das letzte Training vor der Begleithundeprüfung!
Rolf und Petra mit Lyca waren auch da und haben mit uns trainiert...

Die Fußarbeit mit und ohne Leine klappte prima, ich habe hochkonzentriert mitgearbeitet. An Sitz aus der Bewegung hatte ich heute keine Lust und habe mich einfach hingelegt - Frauchen war völlig verzweifelt. Dafür klappte aber Platz aus der Bewegung, zwar legte ich mich ziemlich langsam hin, aber ich lag! Auch die Ablageübung absolvierte ich sicher. - Allso ich war mit meiner heutigen Leistung zufrieden... ;-)

Nach dem Training haben wir alle gemeinsam noch einen Waldspaziergang unternommen. Und zum ersten Mal in meinem Pudelleben habe ich ein Kaninchen erstöbert, es aufgescheucht und bin laut bellen hinter dem Hoppeltier hinterher gerannt. Frauchen rief und pfiif zwar, aber der Trieb, dieses hoppelnde Etwas mit Fell einzufangen war einfach zu verlockend. So musste Frauchen erstmalig 5 Minuten auf mich warten, ehe ich zurück kam. Mensch, hatte ich eine lange Zunge vom hinterherjagen. Leider habe ich das Kaninmchen nicht gefangen, aber hinterherrennen macht auch schon einen Riesenspaß! - Nur Frauchen wirkte ziemlich ärgerlich über meinen 1. Jagdausflug! - Dabei bin ich als Pudel doch ein Jagdhund, und zwar ein Wasserapportierhund!



Nach oben

2 3 . 1 0 . 2 0 1 0     B E G L E I T H U N D E P R Ü F U N G 

Heute wurde ich erstmalig zur Begleithundeprüfung vorgestellt worden...

Frauchen war morgens zu Hause schon ziemlich kribbelig - ich wusste überhaupt nicht, warum sie so aus dem Häuschen war. So wurden Jana und ich bereits morgens ins Auto verfrachtet und es ging zum Hundeplatz. Super, Hundetraining und meine Hundekollegen aus der BH-Trainingsgruppe zum Toben bereits so früh am Tag! Aber Spielen war nicht angesagt: Frauchen wurde immer kribbeliger. Nach Überprüfung der Chipnummer durch den Leistungsrichter und einem kurzen Wesenstest ging es erst einmal wieder ins Auto zurück. Nach einiger Zeit kam mein strubbeliges Frauchen wieder und holte mich aus dem Auto. Auf ging es zur Überprüfung der Unterordnung: Schön bei Fuß an der Leine und später ohne Leine (in Freifolge) laufen, durch eine Personengruppe gehen, Sitz aus der Bewegung, Platz aus der Bewegung,... alles Gelernte der letzten Wochen kam unter den wachsamen Augen des Leistungsrichters auf dem Prüfstand: Bei der Fußarbeit war ich etwas unkontentriert bei der Sache, dafür klappten sowohl Sitz aus der Bewegung als auch Platz aus der Bewegung (meine Wackelübungen der letzten 2 Wochen) zeigte ich souverän! Und auch bei der Ablage lag ich die gesamte Zeit sicher ab. Frauchen vielen zentnerweise Steine vom Herzen! Am Ende gab es die Gesamtnote "gut" für den Unterordnungsteil. Frauchen bekam vom Leistungsrichter noch zu hören, dass sie zu viel mit mir bei der Arbeit reden würde...

Am Mittag ging es zur Überprüfung der Verkehrssicherheit in die Rheder City. Dort wurde noch einmal mein Wesen und meine Sicherheit im Straßenverkehr überprüft. - Stadt und Verkehr sind für mich kein Problem. So konnte uns der Leistungsrichter auch abschließend zur erfolgreich bestandenen Prüfung zum verkehrssicheren Begleithund gratulieren.

Ich bin nun ein geprüfter verkehrssicherer Begleithund!!! - Frauchen ist mächtig stolz!
(Ach ja, ich war heute mit meinen 17 Monaten mit Abstand die jüngste vierbeinige Teilnehmerin!)


Mein Frauchen und ich möchten uns herzlich bei unserer Trainerin Silke Schaffeld (HSZ-Rhede e.V.) und bei Jürgen Frentzel (SV-OG Bocholt) für die tolle Ausbildungsunterstützung auf unserem Weg zum Begleithund bedanken!
Auch danken wir Dirk Föcker & Andrea Bergmann fürs "Händchen halten" am Prüfungstag und allen Daumendrückern für ihre mentale Unterstützung! Unterstützung
!



Nach oben

Erfolgreich bestandene Begleithundeprüfung! 



Nach oben

2 4 . 1 0 . 2 0 1 0 

Der Tag nach der Begleithundeprüfung wurde vormittags ein Hunde- und Frauchen-Erholungstag!

Nachmittags ging es mit Herrchen & Frauchen zum Flächensuchtraining in den Wald. Es folgten einige gezogene Anzeigen, aber heute hatte ich nach 2 gezogenen Anzeigen keine Lust mehr an der Arbeit und schaute, ob sich heute nicht auch ein Kanninchen im Gebüsch aufscheuchen ließ. So war ich dann mal mehrere Minuten weg, und Frauchen rief und pfiff,... - klar, habe ich erst einmal das Wäldchen durchstreift, bis ich zu Frauchen zurück gekommen bin. Frauchen hat mich kommentarlos angeleint und ins Auto gebracht. Frauchen wirkte irgendwie etwas unentspannt...



Nach oben

2 5 . 1 0 . 2 0 1 0 

Nachdem Frauchen über meine Suchleistung am Sonntag so frustriert war, ging es heute Nachmittag noch einmal zum Suchen ins Wäldchen. Bewaffnet mit wohlduftenden Futterbeuteln klappten sowohl die gezogenen Anzeigen als auch die gezogenen Suchen heute prima und ich war hochmotiviert bei der Arbeit! - Frauchen strahlte richtig, als wir wieder aus dem Wald kamen, denn heute hatte ich kein Interessa an Hoppeltieren gezeigt... - Womit man Menschen so alles glücklich machen kann! :-)


Abends ginbg esa dann zum Begleithundetraining des HSZ-Rhede e. V.. Dort hat sich unsere Trainerin Silke etwas ganz verrücktes für uns Begleithunde ausgedacht: Geboten wurde uns Vierbeinern ein toller Spaßparcours mit Elementen aus der BH- Prüfung wie Sitz & Platz aus der Bewegung, eine kurze Ablageübung aber auch Elemente aus dem Agility und dem Turnierhundesport (Tunnel, Faß, Hürden, Tisch für Sitz & Platz) galt es zu absolvieren.

Gemeinsam galt es dann in 3 Minuten Laufzeit möglichst viele der 10 Stationen zu absolvieren. - Das war ein Riesenspaß für uns Hunde und besonders für die anfeuernden Zuschauer! - Unsere Zweibeiner kamen dabei ganz schön ans Schnaufen!

Frauchen war heute mit meiner Unterordnung (Fußarbeit und Sitz, Steh und Platz aus der Bewegun) übrigens sehr zufrieden!



Nach oben

2 6 . 1 0 . 2 0 1 0 

Heute gabe es einen Hunde-Entspannungstag: wir sind mit Frauchen quer duch den Rheder Prinzenbusch geradelt. Am Rad können wir immer viel freilaufen und nichts ist schöner, als mit Jana durchs Unterholz zu jagen und Fangen zu spielen oder hinter Jana her durch die Bäche zu rennen!



Nach oben

2 7 . 1 0 . 2 0 1 0 

Heute bekamen wir lieben Besuch: Anke mit Kandie!

Da Frauchen ja die nächsten 4 Wochen aufgrund ihrer Fortbildung nicht zum Rettungshundetraining kommen kann, haben sich Anke und Frauchen kurzfristig zu einem "Privattraining"- verabredet. - Eine klasse Idee!

So ging es gemeinsam zum Flächensuchtraining in ein nahegelegenes Wäldchen. Für mich standen zuerst 2 gezogene Motivations-Anzeigen auf dem Stundenplan. Anschließend gab es noch eine gezogene Suche. Klar durften die Rettungshunde-Profis Kandie und Jana das Wäldchen komplett durchsuchen. Für mich gabe es aber auch noch eine richtige Suche über ca. 10.000 qm - und die habe ich richtig gut gemeistert: ich bin triebig und motiviert in die Fläche gestartet, habe mich gut von Frauchen gelöst und habe ohne Fährten durch reine Witterungssuche Anke als Versteckperson im Unterhülz erstöbert und schön verbellt.

Sowohl wir Hunde als auch unsere Frauchen waren mit dem Training sehr zufrieden!



Nach oben

2 8 . 1 0 . 2 0 1 0 

Heute ging es zum Unterordnungstraining auf dem Hundeübungsplatz der SV-OG Bocholt gehen. Alle Elemente wie Fußarbeit, Winkel & Kehrtwendungen, Sitz - Steh - Platz aus der Bewegung und die Ablage wurden kurz einmal durch geübt. Beim Steh benötigte ich anfangs noch eine kleine Unterstützung aberdann klappte auch das Steh.

Frauchen war sehr mit mir zufrieden!



Nach oben

2 9 . 1 0 . 2 0 1 0 

Herrchen & Frauchen waren heute sehr geschäftigt: Taschen wurden gepackt, das Hundereisegepäck mit Futter und Schlafdecken wurde zusammen gestellt,... irgendetwas haben unsere Zweibeiner wohl geplant. Wir hörten nur Worte wie Nordsse, Bauernhof,... - ich glaube, es geht auf einen aufregenden, mehrtägigen Mensch-Hund-Ausflug!

Frauchen hat nachmittags fleißig das ganze Gepäck geschleppt ins Auto verfrachtet - wo es wohl genau hingehen wird?
Abends machten wir 5 uns dann auf den Weg über die Autobahn A 31 in Richtung Norden. Angekommen sind wir auf einem Bauernhof (mit super vielen spannenden Gerüchen (Katzen, Kühe,...). Dort hatten unsere Zweibeiner in der letzten Woche kurzfristig eine Ferienwohnung in Jemgum gebucht. Ferien auf dem Bauernhof, super! Natürlich haben wir Hunde zu erst einmal die Ferienwohnung abgeschüffelt. Nach einer guten Abendmahlzeit haben wir uns allmälich zur Ruhe gelegt. Ach ja, Katzen haben die hier auch! Eine hat beim Dachfenster öffnen direkt hinein geschaut...


Hier mal der Link zu unserer Ferienwohnung: Ferien auf dem Bauernhof "van Vlyten"




Nach oben

3 0 . 1 0 . 2 0 1 0 

Um 5:30 Uhr in der Früh, draußen war es noch stockdunkel, klingelte der Wecker. Aufstehen, Frühstücken, Anziehen,... unsere Zweibeiner waren sehr geschäftig. Um 7:00 Uhr hieß es dann "Abrücken" auf den Weg nach Oldenburg (Niedersachsen). Was wollen denn unsere Zweibeiner zu einer so unchristlichen Zeit in Oldenburg?

Na, schon bald ahnete ich unser heutiges Tagesprogramm: DRV-Rettungshunde-Vorprüfung in der Flächensuche!
Zur Überraschung von Frauchen wurde spontan die Unterordnungsprüfung noch vor der Abnahme der Rettungshundeeignungs- & Wesensteste vorverlegt. Na, da wurde mein Frauchen aber strubbelig! - Ich habe eine schöne, aufmerksame und freundige Freifolge abgeliefert, bei Sitz aus der Bewegung habe ich mich leider hingelegt, aber Steh und Platz aus der Bewegung klappten dafür gut. Auch das Gehen durch eine Personengruppe und durch eine Personengruppe mit 2 Fremdhunden absolvierte ich mit Bravour. Eine weitere Überraschung bot Prüfer Dirk Kolberg (DRV-Bundesausbildungsleiter BAL) meinem Frauchen, als er die Ablageübung "außer Sicht" sehen wollte- das hatten wir ja noch gar nicht geübt..., aber die Ablage außer Sicht von Frauchen meisterte ich wie ein Profi. Sowohl Prüfer Dirk als auch Mitbewerterin Tanja Krebs von der ausrichtenden DRV-Rettungshundestaffel Ems-Jade waren mit unserer Gesamtleistung zufrieden. Der erste Teil der Rettungshundevorprüfung war geschafft und nachmittags ging es dann zur Flächensuche in ein nahegelegenes Waldstück. Dort galt es, unter den kritischen Augen der Prüfer auf einer 100 m langen und 60 m breiten Fläche (6.000 qm) 1 fremde Versteckperson zu finden. Nach einem hochmotivierten Start habe ich mich prima von meinem Frauchen gelöst und habe konzentriert nach menschlicher Witterung gesucht. Frauchen stapfte unterdessen in einem Sumpfloch herum und ist bis zu den Knien im Schlamm versunken. Anschließend muste ein sehr dorniges, zugewuchertes Gebüsch durchsucht werden. Frauchen musste mich 2 mal über die über 1 m hohen, pieksigen Dornen tragen, damit wir überhaupt weiter kamen. Anschließend bin ich aber direkt wieder in die Suche durchgestartet. Schon bald hatte ich einen in Flecktarn gekleidetet, liegenden Menschen mit einer schwarzen Mütze gefunden. Anfangs habe ich noch etwas zögerlich, leicht unsicher verbellt, aber dann wurde ich immer selbstbewußter und bellte so laut und anhalten wie im Training. Dieser Mensch wirkte auf mich zuerst einfach etwas befremdlich. - Frauchen ist ein großer Hinkelstein vom Herzen geplumpst!

Sowohl die beiden Bewerter Dirk und Tanja als auch die Staffelmitglieder der DRV-RHS Ems-Jade gratulierten uns herzlich zur bestandenen DRV-Rettungshunde-Vorprüfung (Fläche)!


Wir danken den Mitgliedern der SV-OG Loy für das "Ausleihen" ihrer Platzanlage und für die tolle Verpflegung & Betreuung und allen Staffelmitgliedern der DRV-RHS Ems-Jade für die herzliche Aufnahme, super Organisation und interessanten Gespräche! - Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen zu einem gemeinsamen Training mit Gegenbesuch im Westmünsterland!



Nach oben

Der Unterordnungsteil ist schon mal geschafft! 



Nach oben

3 1 . 1 0 . 2 0 1 0 

Heute ging es erst einmal bei trockenem jedoch diesigem Wetter ans Meer, oder zumindest recht nahe zum Meer - an den Dollart. Jana und ich sind herrlich durch den Schlamm getobt, über das Watt galoppiert und hatten viel Spaß - und auch Frauchen, denn wir sahen anschließend aus wie Erdferkel! So hieß es, rein ins Auto und ab zur Ems, damit wir dort schwimmen konnten und so wieder "wohnungssauber" wurden.
Das Laufen am Deich ost doof, denn dort sind wir Hunde nicht gern gesehene Gäste; "Hunde verboten!" war sehr oft zu lesen...

Mittags gab es eine Hundeverschnaufpause im Auto und unsere Zweibeiner stärkten sich in Ditzum in einem gemütlichen Fischrestaurant. Aufgrund des anhaltenden Regens fuhren uns unsere Zweibeiner im Auto durch die nette Landschaft am Dollart. Auch gab es einen Ausflug zur Hauptgeschäftsstelle des Deutschen Pudel Klub (DPK) e.V. nach Leer.

Nachmittags ging es dann zum Felltrocknen und Fressen in die Ferienwohnung auf dem urigen Bauernhof "van Vlyten". - Herrchen ist vor lauter "Erschöpfung" von der Besichtigungstour "entkräftet" auf dem Sofa eingeschlafen...



Nach oben