Mensch & Hund
Startseite Über uns Aktivitäten 2014 Archiv Tagebuch Yvi Jana Jacky Regenbogenbrücke Rettungshundearbeit Therapiehundeeinsatz TEAM-Schule Mensch & Hund Gästebuch Links
Yvi:
geprüfter Rettungshund & Therapiehund


Themen:
Tagebuch 2013
    Januar 2013
    Februar 2013
    März 2013
    April 2013
    Mai 2013
    Juni 2013
    Juli - Dezember 2013
Tagebuch 2012
    Januar 2012
    Februar 2012
    März 2012
    April 2012
    Mai 2012
    Juni 2012
    Juli 2012
    August 2012
    September 2012
    Oktober 2012
    November 2012
    Dezember 2012
Tagebuch 2011
    Januar 2011
    Februar 2011
    März 2011
    April 2011
    Mai 2011
    Juni 2011
    Juli 2011
    August 2011
    September 2011
    Oktober 2011
    November 2011
    Dezember 2011
Tagebuch 2010
    Januar 2010
    Februar 2010
    März 2010
    April 2010
    Mai 2010
    Juni 2010
    Juli 2010
    August 2010
    September 2010
    Oktober 2010
    November 2010
    Dezember 2010
Tagebuch 2009
    September 2009
    Oktober 2009
    November 2009
    Dezember 2009
Galerie
Ausbildungen
Prüfungen
    Meine Prüfungs-Urkunden!
Rettungshundegedicht


Allgemein:
Kontakt
Impressum


Dezember 2009

0 5 . 1 2 . 2 0 0 9 

Heute durfte ich meine beiden Zweibeiner auf dem Rheder Weihnachtsmarkt begleiten. Und zwar ganz alleine, ohne Jana. Frauchen wollte sich wohl nicht noch einmal über den Weihnachtsmarkt ziehen lassen... Auch habe ich heute meinen 1. Nikolausumzug erleben: Hunderte singende Kinder mit Laternen, Musikkapellen und Nikolaus & Knecht Ruprecht hoch zu Roß. Das war aufregend!

Später ging es zum Essen in ein gemütliches Restaurant, denn heute feierte mein Frauchen Karin ihren 40. Geburtstag.

Ich werde am 17.12.2009 meinen 8. Labensmonat hoffentlich auch so schön feiern...



Nach oben

0 6 . 1 2 . 2 0 0 9 

Nikolaustraining in der ehem. Kaserne in Borken!

(Mein 15. Rettungshundetrainng!)


Heute kam überraschend der Nikolaus zum Training in die Kaserne. Ich habe mich zwar auf die Lauer gelegt, den Nikolaus aber dann wohl doch verpasst.. Aber er hat tolle Nascherein für alle Zwei- und Vierbeiner mitgebracht!

Am Anfang stand für mich wieder das Spielen und das Einüben und Absichern des stationären Abstands an. Anschließend folgten Anzeigeübungen im Gelände.

Beim 2. Trainingsdurchgang absolvierte ich gezogene Anzeigen im Gebäude. Da galt es aufzupassen, wohin sich abwechselnd Frauchen und Mentor Rolf mit meinem Lieblingsspielzeug versteckten. Suchen im Gebäude ist komisch, denn beim Bellen halt es immer ein wenig nach, daran muß ich mich noch gewöhnen.



Nach oben

1 3 . 1 2 . 2 0 0 9 

Mein 16. Rettungshundetraining:

Das heutige Rettungshundetraining war für alle Beteiligten eine besonders aufregende Sache, denn heute fand eine Rettungshunde-Einsatzübung statt.
Besonders unsere Zweibeiner waren ganz aus dem Häuschen und wirkten etwas gestresst...

Um 9:45 Uhr erfolgte eine Voralarmierung aller Staffelmitglieder per SMS. Nach Rückmeldung der Rettungshundeteams und Suchgruppenhelfer erfolgte die Einsatzalarmierung um 9:55 Uhr. Um 10:30 Uhr hatten alle den Sammelpunkt an der Raesfelder Feuerwache erreicht. Nach einer kurzen Lagebeschreibung erfolgte die gemeinsame Anfahrt in Kolonne in das Suchgebiet.

Am Einsatzort erwartete die Rettungshundeteams und ihre Suchgruppenhelfer eine komplexe Suchlage: eine unbekannte Personenzahl an Kindern und Jugendliche sowie erwachsene Personen seien nach einem Busunfall um 9:10 Uhr auf der Borkener Straße (B70) zwischen Borken und Raesfeld im Schock in ein naheliegendes Waldstück geflüchtet. Aufgrund des kalten Wetters sollten nun alle vermissten Personen schnellstmöglich gefunden und sanitätsdienstlich versorgt werden.

Unser Einsatzleiter, Andre Dahlhaus, wies alle Beteiligten detailiert in die Suchlage ein und teilte anschließend sowohl die Suchteams als auch die Suchgebiete ein.

Unterstützt wurden unsere Rettungshundeteams von 6 Reservisten der Reservistenkameradschaft Datteln, die sich als Suchgruppenhelfer zur Verfügung stellten.

Um 11:20 Uhr begannen die ersten Rettungshundeteams ihre Suche. Bereits nach kurzer Zeit konnte der Einsatzleitung über Funk der Fund der ersten vermissten Person durchgegeben werden.

Bis um 12:40 Uhr konnten alle Vermissten als gefunden gemeldet werden. Nach einer sanitätsdienstlichen Versorgung übernahmen mehrere Staffelmitglieder mit tatkräftiger Unterstützung der Dattelner Reservisten den Transport der Vermissten mittels Krankentrage oder Rettungstuch aus dem Suchgebiet zur Verletztensammelstelle. Dort bekamen die leicht unterkühlten und teilweise verletzten Personen warme Getränke sowie eine erste Verpflegung gereicht und wurden dem Rettungsdienst zugeführt.

Insgesammt waren 6 Rettungshundeteams mit 12 Suchgruppenhelfern im Sucheinsatz,
8 Helfer sorgten für die Verpflegung, den Transport und die Betreuunng der geretteten Personen, 4 Kinder / Jugendliche & 4 Erwachsene stellten sich als "vermisste Personen" zur Verfügung.

Die Übung verlief sehr erfolgreich! - Unser Einsatzleiter war mit den erbrachten Leistungen überaus zufrieden!

Gut, dass ich bei dieser Übung nur ein vierbeiniger "Zuschauer" war! Einsatzübungen sind ganz schön turbulent...



Nach oben

Rettungshunde-Einsatzübung 13.12.2009 



Nach oben

1 4 . 1 2 . 2 0 0 9 

Heute war ein frostig kalter Tag und ich habe morgens auf dem frostigen Rasen wahre Bocksprünge gemacht. Es ist aber auch ein irres Gefühl, auf dem Knisterrasen herumzuspringen! Frauchem meint, nun wird es wohl endlich Winter und vielleicht würde es bald einmal schneien... - Schnee, was ist denn das wohl für ein Zeug?

Vormittags ist Frauchen dann wieder arbeiten gefahren und mein Herrchen Joachim führte die Aufsicht über uns Hunderudel. Später hatte ich dann Langeweile und habe doch tatsächlich an meinem Plüschliegekissen ein Löchlein entdeckt,... daraus wurde mit der Zeit ein richtiges Loch und siehe da, in diesem Liegekissen war ein toller, flauschiger Inhalt. Nun wollte ich wissen, was noch so alles in meinem Liegekissen stecken würde und rupfte fleißig die Füllung aus dem Kissen..., Mensch, war das ein Riesenspaß!

Leider war mein Frauchen beim Nachhause kommen nicht so begeistert über die Flauschberge im Wohnzimmer, denn es sah darin aus, als hätte es geschneit...

Nun ahne ich auch schon, wie wohl Schnee aussehen könnte! :-)



Nach oben

H U R R A ,   E S   S C H N E I T   I N   U N S E R E R   W O H N U N G ! 



Nach oben

1 7 . 1 2 . 2 0 0 9 

Hurra, heute feiere ich meinen 8. Lenebsmonat!

Ich bin nun 57,5 cm groß und 17,0 kg schwer!



Nach oben



Nach oben

2 0 . 1 2 . 2 0 0 9 

Als ich heute Morgen meine Pfoten nach draußen gesetzt habe, war alles ganz weiß geworden: über Nacht hatte es ordentlich geschneit und es schneite noch immer!
Mensch, war das ein Spaß, durch den frischen Pulverschnee zu hüpfen.
Da machte das morgendliche Fangenspielen mit Jana noch mehr Spaß!

Mein heutiges, 17. Rettungshundetraining im Schnee war das reinste Vergnügen.
Verbellanzeigen und gezogene Anzeigen im Schnee! - Klasse!

Klar, gabe es auch immer wieder Spielrunden mit Jana, damit wir während der Trainingspausen im Auto nicht festfrieren. Heute habe ich auch meinen neuen Wintermantel tragen dürfen: kuschelig warm und wasserfest!
(Jana hat sich auch an ihren Hundemantel gewöhnt und tobte mit mir durch den Schnee.)

Zum Trainingsabschlußß gab es noch eine Schnee-Hundewanderung mit allen anwesenden zwei- und vierbeinigen Staffelkameraden. Toben mit allen anderen Hundekollegen; - das war einfach nur super!



Nach oben

2 1 . 1 2 . 2 0 0 9 

Heute Nachmittag hat Frauchen mit uns eine ausgiebige Schneewanderung im Wald gemacht. - Mensch, was das toll, mit Jana durch den Pulverschnee zu toben!
Hoffentlich bleibt der Schnee noch ein par Tage...

Frauchen hat uns im Schnee fotografiert - mal sehen, wann die Bilder hier zu sehen sind ...



Nach oben

2 4 . 1 2 . 2 0 0 9 

Heute ist Heilig Abend und unsere Zweibeiner sind ein wenig im "Weihnachtsstress"!
Unter dem Weihnachtsbaum liegen lauter bunte Päckchen,... dummm nur, dass immer jemand im Zimmer ist, denn ich hätte gerne schon mal ein wenig ausgepackt. Denn im Kleinmachen und Auspacken entwickele ich mich in den letzten Wochen zum wahren "Weltmeister"... (am 22.12.2009 hatte es in unserer Wohnung mal wieder "geschneit" und einen Katalog habe ich auch geschreddert).

Ich bin schon gespannt, was in den bunten Päckchen so alles drin ist; hoffentlich bekommen wir Vierbeiner auch so tolle Päckchen zum Auspacken. Zumindestens duftet es schon recht interessant aus so manchem Päckchen... Heute Abend werden Jana & cih es genauer wissen! :-)



Nach oben

2 5 . 1 2 . 2 0 0 9 

Heute ist mein erstes Weihnachtsfest und der gestrige Heilig Abend war einfach nur klasse!

Unsere Zweibeiner haben uns tolle Geschenke gemacht:

- neue Kuscheldecken
- neues Spielzeug (zum Kleinmachen)
- und viele leckere Knabberein

Weihnachten ist toll!!! - Hoffentlich hat meine Züchterin auch unsere Weihnachtskarte bekommen...



Nach oben

3 0 . 1 2 . 2 0 0 9 

Heute Nachmittag fuhr ich mit Frauchen auf "Kaffee-Visite". Mit von der Party waren auch Rolf und Petra (die Besitzer meiner Rettungshundekollegen Lyca und Linus). Ziel waren Kathrin & Andre (die Besitzer meiner Wurfschwester Ira). Die Zweibeiner unternahmen eine ausführliche Hausbesichtigung und wir Pudel waren in umserem Spiel nicht mehr zu halten. - Mensch, habe ich mich gefreut, meine Wurfschwester ira wieder zu sehen!

Wir haben stundenlang im Wohnzimmer und Garten herumgetollt, bis wir lange Zungen hatten.

Dieser Ausflug war absolut gelungen! - Danke, Frauchen, für diesen tollen Spielnachmittag!!!



Nach oben

3 1 . 1 2 . 2 0 0 9 

Heute werde ich mein erstes Silvester erleben und ich bin schon ganz gespannt auf mein erstes Feuerwerk! Einen kleinen Vorgeschmack habe ich schon bekommen, denn die Kinder knallen bereits seit gestern mit ihren Knallkörpern. Die Knallerei finde ich bisher allerdings völlig langweilig...



Nach oben